Wir haben unser Traumhaus gefunden

18. Oktober 2018 | UNSER TRAUMHAUS | 0 comments

Auf der Suche nach unserem Traumhaus sind die letzten Monate ohne weitere wirklich interessante Besichtigungen vergangen. Da wir sehr konkrete Vorstellungen von unserem neuen Zuhause haben, haben wir viele Häuser schon im Vorhinein aufgrund der Lage oder der Raumaufteilung ausgeschlossen. Doch dann wurde ein Haus in unserer absoluten Traumlage angeboten. Zentral und dennoch ruhig, Kindergärten, Schulen und Einkaufsmöglichkeiten nur einen Katzensprung entfernt. Auch wenn es vom ersten Eindruck her für unseren Geschmack schon fast etwas zu sehr modern war, hat uns die Lage so sehr gereizt, dass wir einen Besichtigungstermin vereinbarten.

Uns ist durchaus bewusst, dass man bei dem Kauf einer Immobilie Kompromisse eingehen muss. Da für uns die Lage an aller erster Stelle steht, würden wir also eventuell beim Haus Abstriche machen müssen. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf gingen wir zur Besichtigung und waren gespannt, was uns erwartet. Das Haus war ein Traum, hochwertige Materialien, große helle Räume, alles sehr modern und durchdacht. Doch irgendwie ist der Funke nicht übergesprungen. Es war einfach etwas zu modern für uns und wir haben uns nicht in dem Haus gesehen. Dazu kam die Tatsache, dass das Haus weder mit einem Keller noch mit einer Garage ausgestattet war und schlicht und ergreifend Stauraum fehlte.

Auf dem Nachhauseweg haben wir über die Vor- und Nachteile der Immobilie gesprochen, als uns im Vorbeigehen ein altes Stadthaus auffiel. Es war innen wunderschön beleuchtet, man konnte weiß gebeiztes Fachwerk und freigelegtes Mauerwerk erkennen. Genau so ein Haus wollten wir haben! Ein Haus mit Charme und dem gewissen Etwas, gerne auch mit Ecken und Kannten, ein Haus, das wir zu unserem neuen Zuhause machen konnten. Spätesten zu diesem Zeitpunkt war uns klar, dass wir das gerade besichtigte Haus nicht kaufen würden. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich mit der Absage wirklich schwer getan habe. Dass ein Haus in der Lage überhaupt an den freien Markt kommt, ist eine wirklich seltene Gelegenheit und ich wünschte, es wäre unser Haus geworden.

Ich hatte weiterhin auf allen erdenklichen Plattformen Suchaufträge eingerichtet aber die interessanten Angebote waren überschaubar. Eines Nachmittags scrollte ich schon fast routinemäßig durch die neuen Angebote, als ich es plötzlich sah: UNSER STADTHAUS! Das Haus, das uns auf dem Nachhauseweg von der Besichtigung in unser Traumlage aufgefallen ist! Es wurde privat angeboten und da keine Telefonnummer angegeben war, schrieb ich eine Nachricht. Obwohl wir es noch nicht besichtigt hatten, wussten wir, dass dieses Haus unser Traumhaus sein könnte. Der Eigentümer meldete sich schnell zurück und wir vereinbarten einen Termin ein paar Tage später. Diese Tage kamen mir wirklich lang vor und ich musste mich sehr zusammen reißen, nicht jeden „zufällig“ an dem Haus vorbei zu spazieren…

Doch dann war er da, der Tag der Besichtigung. Die Eigentümer haben uns ganz herzlich empfangen und wir haben uns auf Anhieb richtig wohl gefühlt. Man spürte sofort, wie viel Herzblut von den Verkäufern in dem Haus steckt. In den letzten Jahren haben sie viel Arbeit und Energie investiert und es aufwendig umgebaut. Ich bin immer noch begeistert, mit wie Fantasie und Liebe zum Detail sie dabei vorgegangen sind. Eigentlich war es schon in diesen ersten Minuten um uns geschehen und wir haben einfach nur noch gehofft, dass die Raumaufteilung für uns passt. Nachdem wir das ganze Haus besichtigt hatten, waren wir überwältigt. Das war es einfach, das war unser Traumhaus! Wir würden ein paar Dinge renovieren und nach unseren Wünschen gestalten und konnten uns so gut vorstellen, wie wir in diesem Haus wohnen würden. Mit den Verkäufern vereinbarten wir, dass wir die Eindrücke sacken lassen, darüber schlafen und uns wieder melden.

Am nächsten Tag sagte unser Bauch immer noch ja zu dem Haus. Nachdem wir auch mit unseren Familien und Freunden gesprochen hatten und alle von unseren Erzählungen und den Fotos begeistert waren, riefen wir die Verkäufer wieder an. Wir sagten Ihnen, dass ihr Haus all unsere Wünsche erfüllt und wir uns unglaublich freuen würden, wenn sie es an uns verkaufen würden. Der Verkäufer war erstmal fast ein bisschen sprachlos, so als hätte er gar nicht damit gerechnet, dass wir uns so schnell für das Haus entscheiden. Sie baten um etwas Bedenkzeit und wollte sich wieder bei uns melden. Bereits eine halbe Stunde später meldeten sie sich bei uns zurück, sie wollten das Haus gerne an uns verkaufen!

Und dann ging alles wahnsinnig schnell. Bereits drei Wochen nach unserer ersten Besichtigung wurde der Kaufvertrag beim Notar beurkundet. Die Verkäufer waren unglaublich entgegenkommend und waren damit einverstanden, dass wir auch vor der Übergabe des Hauses Termine mit Handwerkern vor Ort vereinbarten. Dadurch konnten wir bereits in den letzten Wochen einiges in die Wege leiten, Angebote vergleichen und planen. Inzwischen halten wir die Schlüssel zu unserem Traumhaus in der Hand und können unser Glück kaum fassen, wir haben es wirklich gefunden!!!

Danica

0 Comments

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.