Seite wählen

Warum möchtest du Immobilienmakler werden?

28. Mai 20200 Kommentare

Warum möchtest du Immobilienmakler werden

Wenn du mit dem Gedanken spielst, Immobilienmakler zu werden, dann solltest du dir die Frage nach dem WARUM auf jeden Fall stellen. 
Denn so viel steht fest: Das schnell und vermeintlich leicht verdiente Geld oder ein gewisser Lifestyle sollten definitiv nicht der Grund dafür sein!

 

Warum möchtest du Immobilienmakler werden?

 

Viele Menschen interessieren sich für den Beruf des Immobilienmaklers. Allerdings gehen Vorstellung und Realität häufig weit auseinander. Darum solltest du dich genau informieren, ob der Beruf wirklich der richtige für dich ist.

 

Damit du eine Vorstellung davon bekommst, ob du wirklich Immobilienmakler werden möchtest, werde ich auf folgende persönliche Anforderungen etwas genauer eingehen:

  • Interesse an Immobilien
  • Fachwissen und Lernbereitschaft
  • Kaufmännisches Verständnis
  • Dienstleistungsbereitschaft
  • Netzwerken

 

1. Interesse an Immobilien

Das mag jetzt vielleicht etwas banal klingen, ist aber wirklich ernst gemeint. Du solltest Immobilien nicht einfach nur gerne anschauen, sondern ein wirkliches Interesse an ihnen haben. Dazu gehört, dass du dich intensiv mit jeder Immobilie, die du aufnimmst, auseinandersetzt. Besorge dir alle Unterlagen bei den Eigentümern oder beim Bauamt und geh alles ganz genau durch. Viele Interessenten werden während der Besichtigung Fragen zu den Fenstern, der Heizungsanlage oder der Dämmung des Hauses haben. Natürlich kann man die ein oder andere Frage zurückstellen und die Infos nachträglich in Erfahrung bringen. Es macht aber immer einen besseren Eindruck unmittelbar eine kompetente Antwort parat zu haben.

 

2. Fachwissen und Lernbereitschaft

Nicht nur Interesse, sondern vor allem Fachwissen ist das A und O. Dazu zählen Bauphysik und Materialien genauso wie ein Verständnis dafür, was aus älteren Immobilien mit Renovierungsmaßnahmen alles herausgeholt werden kann. Viele Kaufinteressenten werden auf ihrer Immobiliensuche selbst zu kleinen Profis und kennen sich teilweise richtig gut aus. Nichts wäre peinlicher, als wenn du mit Ihnen nicht auf Augenhöhe sprechen und eventuelle Bedenken ausräumen könntest. Bei deinem Wissenstand ist noch Luft nach oben? Dann fang heute an, täglich daran zu arbeiten, dass du zum Experten wirst!

 

3. Kaufmännisches Verständnis

Du hast ein kaufmännisches Verständnis und Zahlen treiben dir nicht den Schweiß auf die Stirn? Gut so! Denn Immobilien haben mehr mit Zahlen zu tun, als man zunächst vielleicht denkt. Von der einfachen Wohnflächenberechnung über die Ermittlung anteiliger Nebenkosten bis hin zu Renditekalkulation werden dir in deinem Berufsalltag einige Zahlen begegnen. Auch wenn du dir viele Dinge im Nachhinein und learning by doing aneignen kannst, sollte doch zumindest ein gewisses Grundverständnis vorhanden sein.

 

4. Dienstleistungsbereitschaft

Als Immobilienmakler bist du vor allem ein: Dienstleister. Wenn für dich die Zufriedenheit deiner Kunden an erster Stelle steht, du Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringst, kannst du hinter diesen Punkt einen Haken setzen. Wenn du allerdings lieber nur Türen aufschließen und Kaffee trinken möchtest, ist dieser Beruf nicht das richtige für dich.

 

5. Netzwerken

Netzwerken ist kein Fremdwort für dich, sondern dein Talent? Super! Als Immobilienmakler bist du immer auf der Suche nach neuen Immobilien, potentiellen Kunden und vor allem interessanten Kontakten, aus denen du dir ein nachhaltiges Netzwerk aufbauen kannst. Daher solltest du nicht schüchtern sein, auf Menschen zugehen können und die Fähigkeit besitzen bereits vorhandene Kontakte zu pflegen. Wenn du außerdem ein gewisses Verkaufs- und Verhandlungsgeschick mitbringst, hast du gute Chancen auf Erfolg!

 

Fazit

Für den Beruf des Immobilienmaklers solltest du einige wesentliche persönliche Eigenschaften mitbringen, damit du erfolgreich und zufrieden wirst. Solltest du dir nach wie vor nicht sicher sein, ob der Beruf der richtige für dich ist, kann ich dir empfehlen, ein Praktikum zu machen, um ein bisschen Maklerluft zu schnuppern.

 

Warum möchtest du Immobilienmakler werden oder warum bist du es geworden? Ich freue mich über deinen Kommentar!
Danica

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.