Seite wählen

Die 6 beliebtesten Berufe in der Immobilienbranche

25. März 20202 Kommentare

Die 6 beliebtesten Berufe in der Immobilienbranche

Für mich stand schon während meines Studiums fest: Ich werde in der Immobilienbranche arbeiten. Doch welche Berufe gibt es eigentlich und welche Qualifikationen muss man dafür mitbringen? In diesem Artikel gebe ich dir einen Überblick über die 6 beliebtesten Berufe in der Immobilienbranche – vielleicht ist ja der richtige für dich dabei!

 

Das sind die 6 beliebtesten Berufe in der Immobilienbranche

 

Die Immobilienbranche bietet verschiedenste Berufe, so dass du deinen Fähigkeiten und Stärken entsprechend mit Sicherheit etwas für dich findest. Wenn du dir noch nicht ganz sicher bist, versuche dir durch ein Praktikum Klarheit zu verschaffen. Fang an und sammle erste Erfahrungen. Eine Weiter- oder Fortbildung ist berufsbegleitend jederzeit möglich.

 

Damit du einen Überblick bekommst, welche Berufe es in der Immobilienbranche überhaupt gibt, stelle ich dir die 6 beliebtesten jetzt vor:

  • Immobilienmakler/in
  • Baufinanzierung
  • Immobilieninvestor/in
  • Gutachter/in
  • Homestaging
  • Hausverwaltung

 

1. Immobilienmakler/in

Das ist wohl der Beruf, den die meisten sofort mit dem Thema Immobilien in Verbindung bringen. Als Immobilienmakler/in verdienst du in der Regel mit dem Verkauf und der Vermietung von Immobilien durch die Maklerprovision dein Geld. Du kannst fest angestellt oder selbstständig arbeiten. Ein Mittelweg ist die selbstständige Tätigkeit für ein Maklerunternehmen, das dir ein monatliches Fixum zzgl. einer anteiligen Provision zahlt. Der Vorteil ist, dass dir bereits vorgefertigte Strukturen sowie ein Backoffice zur Verfügung stehen und du in der Regel bereits rechtlich abgesichert bist. Nachteil: Du erhältst nicht die volle Provision und musst dich an das CI des Unternehmens halten. Für weitere Informationen schaue dir gerne meinen Artikel Als Quereinsteiger zu Immobilienmakler an.

 

2. Baufinanzierung

Um in der Baufinanzierung arbeiten zu können, solltest du definitiv eine gewisse Affinität für Zahlen mitbringen. Außerdem muss dir bewusst sein, dass du nur indirekt mit Immobilien zu tun hast. In der Regel erstellst du anhand von Unterlagen Finanzierungsangebote für Kunden. Dafür benötigst du sämtliche Informationen zur Immobilie, wie beispielsweise einen aktuellen Grundbuchauszug, Grundrisse und Wohnflächenberechnungen. Mithilfe dieser Daten wird der aktuelle Verkehrswert der Immobilie ermittelt, also den Wert, den die Bank maximal beleihen würde. Zusätzlich brauchst du alle relevanten Daten des Kaufinteressenten, um seine Bonität zu prüfen. Dazu zählen unter anderem die letzten Gehaltsabrechnungen und eine Auflistung von Vermögen und Verbindlichkeiten.

 

3. Immobilieninvestor/in

Ein passives Einkommen durch Immobilien zu erzielen ist aktuell in aller Munde und es scheint als gäbe es mehr (private) Immobilieninvestoren als je zuvor. Und das mit gutem Recht! Denn neben Aktien und ETF-Sparplänen sind Immobilien eine der wenigen Anlagemöglichkeiten zum Vermögensaufbau, die eine gute Rendite erwirtschaften können. Bevor du allerdings auf den Zug aufspringst, solltest du dich unbedingt gut informieren. Die Bücher von Thomas Knedel sind da beispielsweise ein absolutes Muss! Viele Investoren teilen ihre Erfahrungen online und bieten beispielsweise kostenlose Tools zur Renditeberechnung an. Nutze diese Wissensplattformen als Informationsquelle. Außerdem solltest du eine ausführliche Marktanalyse durchführen, um vor einer Kaufentscheidung den Wert der Immobilie genau einordnen zu können. Je mehr Erfahrungen du sammelst, desto leichter wird dir eine Einschätzung fallen.

 

4. Gutachter/in

Als Gutachter gibt es je nach Qualifikation verschiedene berufliche Perspektiven. Die Nähe zur Immobilie ist hier definitiv gegeben, da du in der Regel immer eine Besichtigung und Begutachtung vor Ort durchführst. Es gibt Gutachter, die von Banken eingesetzt werden, um den Wert von Immobilien zu ermitteln oder Gutachter, die Schadensfälle einschätzen. Für die Weiterbildung zum zertifizierten Sachverständigen bzw. Gutachter musst du ein paar Voraussetzungen erfüllen. In der Regel benötigst du ein Hochschulstudium und mehrere Jahre Berufserfahrung. Die Arbeit als Gutachter könnte dann genau das richtige für dich sein, wenn du ein technisches Verständnis mitbringst, bereits Erfahrung in der Immobilienbranche hast und Bauphysik kein Fremdwort für dich ist.

 

5. Homestaging

Beim Homestaging handelt es sich um eine verkaufsfördernde Maßnahme, die auch in Deutschland immer beliebter wird. Dabei werden sowohl leerstehende als auch noch bewohnte Immobilien mit Möbel(attrappen), Textilien und Deko ausgestattet. Auch eine vorherige Grundreinigung, kleine Ausbesserungsarbeiten sowie das Erstellen und Umsetzen eines Farbkonzeptes gehören häufig dazu. Homestaging hat viel mit Verkaufspsychologie zu tun und soll das Vorstellungsvermögen des Interessenten unterstützen und seine Emotionen ansprechen. Wenn du kreativ bist und ein Händchen für Einrichtung hast, ist Homestaging vielleicht genau das richtige für dich.

 

6. Hausverwaltung

Für viele hört es sich etwas trocken an, für andere ist es genau das richtige: Die Arbeit in einer Hausverwaltung. Zu den Aufgaben einer Hausverwaltung zählt u.a. die die Durchführung von Eigentümerversammlungen und deren Beschlüssen, die Erstellung der Nebenkostenabrechnungen, die Vermietung der Wohnungen sowie die Verwaltung der Instandhaltungsrücklage. Die Arbeit in einer Hausverwaltung ist dann vielleicht das richtige für dich, wenn du eine strukturierte und organisierte Arbeitsweise und ein gewisses Maß an Konfliktfähigkeit mitbringst.

 

Fazit

Die Immobilienbranche bietet dir viele berufliche Perspektiven. Frag dich, wo deine Stärken und Fähigkeiten liegen und informiere dich genau über den für dich interessanten Beruf. Vielleicht hast du ja die Möglichkeit ein Praktikum zu machen, um deine Vorstellung mit der Realität abzugleichen. Ich wünsche dir ganz viel Freunde auf deinem Weg zum Erfolg in der Immobilienbranche!

 

Arbeitest du bereits in einem der Berufe oder hast Interesse daran? Ich bin gespannt auf deine Geschichte!
Danica

2 Kommentare

  1. Immobilien Fotograf Alex Stadler

    Lieblings Beruf Nummer 7: Immobilien Fotograf und Experte für Immobilien Marketing (Foto, Video, 360 Grad, Drohnen Aufnahmen, Immo-Websites, uvm.)
    🙂

    Antworten
    • Immolicious

      Hallo Alex,
      ganz lieben Dank für die Ergänzung, das darf hier natürlich nicht fehlen!
      Viele Grüße und einen schönen Nachmittag. 🙂
      Danica

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.